Employer Branding auf Social Media

Employer Branding

auf Social Media

Ein zunehmender Teil der Bewerber holt seine Informationen über Social Media ein. Diese Kanäle lassen sich zur Stärkung der Arbeitgebermarke nutzen.

Posts, Likes, Shares:

Digitales Employer Branding über Social Media

 

Sich als eine attraktive Arbeitgebermarke zu präsentierten, ist auf jeder Plattform sinnvoll. Insbesondere soziale Netzwerke bieten dem digitalen Employer Branding jedoch unglaubliche Möglichkeiten. Social Media eignen sich hervorragend, um ein Unternehmen in einem persönlicheren und informellen Kontext vorzustellen und damit die Firmenwebsite und Karriereseite zu ergänzen. Außerdem haben solche Profile den Vorteil, mit der Zielgruppe direkt kommunizieren und sie regelmäßig mit Inhalten versorgen zu können – ohne gleich aufdringlich zu wirken.

Besonders eignen sich diese Medien, um Studenten und Absolventen zu erreichen: Sie halten sich auch in ihrer Freizeit gern auf Instagram, Facebook, Snapchat und Pinterest auf. Das ist Ihre Chance: Mit unseren Tipps gelingt ein starker Auftritt der Arbeitgebermarke auf Social-Media-Plattformen.

  • Zielgruppe definieren.

Wen wollen Sie mit Ihrer Arbeitgebermarke ansprechen? Hauptsächlich sind Berufseinsteiger, Kreative und Young Professionals in den sozialen Netzwerken unterwegs, allerdings verbringen laut unserer Statistiken inzwischen auch viele Südtiroler über 50 Zeit auf Social Media. Die Branding-Maßnahmen, für die Sie sich entscheiden, sollten auf die Zielgruppe zugeschnitten sein. Das betrifft unter anderem die verwendete Sprache, den Gebrauch von Emojis und die Gestaltung von Grafiken und Videos.

  • Mitarbeiter und Praktikanten einbinden

Auszubildende oder andere Mitarbeiter übernehmen zeitweise den unternehmenseigenen Instagram- oder Snapchat-Kanal und zeigen den Followern ihren Arbeitsalltag. Damit entsteht ein authentischer Einblick hinter die Kulissen. Zugleich sammeln Sie mit menschlichen Sympathieträgern Punkte.

Da gerade viele junge Personen Social Media auch privat benutzen, fällt ihnen die Handhabung leicht: Dieses „Takeover“ ist ein zeit- und kostensparendes Mittel des Employer Branding und schafft zugleich mühelos eine warme und offene Atmosphäre auf Ihren Profilen.

  • Authentizität und Kontinuität

Wer seine Arbeitgebermarke pushen möchte, muss auf zwei Dinge achten: darauf, die Botschaften authentisch zu präsentieren – und darauf, dies regelmäßig zu tun. Denn nur so wird man von der Zielgruppe wirklich wahr- und auch ernstgenommen. Wer nur andere Unternehmensseiten oder Kanäle kopiert, ist langweilig: Je exklusiver der Content, desto interessierter das Publikum. Bedienen Sie sich zum Beispiel eines besonderen Humors oder führen Sie Formate ein, die wiederholt ausgespielt werden. Wie ein gewöhnliches Profil sollte auch das Ihres Unternehmens einen unverwechselbaren Charakter haben.

  • Influencer-Kampagnen

Kampagnen mit bekannten Online-Persönlichkeiten sind ein hervorragendes Mittel, um Reichweite zu generieren. Auch in Südtirol gibt es zahlreiche Profile mit einer hohen Followerzahl, die in Ihrem Namen Werbung an die interessierten Abonnenten ausspielen können. Dabei sollten am besten Influencer, die zur Employer Brand des Unternehmens passen, angeschrieben werden. Mit ihnen wird in der Folge eine passende Werbestrategie ausgearbeitet. Vor allem bei einer jungen Zielgruppe trägt diese Methode rasch Früchte.

  • Geld investieren

Damit die Unternehmensbotschaften auch die breite Masse erreichen kann, muss Geld investiert werden. Das ist allerdings gut angelegt: Der Content in Form eines Posts oder einer Story kann gezielt an ein bestimmtes Publikum ausgespielt werden, das etwa nach Lokalität oder Alter gefiltert werden kann. Das macht die preiswerten Kampagnen auf sozialen Netzwerken äußerst effizient. Karriere Südtirol unterstützt Sie gern bei der Bewerbung Ihres Unternehmens – dabei werden 100% des Werbekapitals in die Kampagne investiert.

  • Life-Stories und Videos

Vor allem die Plattform Instagram eignet sich durch ihre Live-Funktion und Video-Stories sehr gut, um Eindrücke vom Alltag innerhalb des Unternehmens zu teilen. Dadurch entsteht beim User gleich ein klares Bild davon, wie die Arbeit beim potentiell zukünftigen Arbeitgeber aussehen könnte. Sind Sie besonders aktiv auf Social Media? Dann gehen Sie doch so weit, die Möglichkeit der Bewerbung per Direktnachricht anzubieten. Besonders extrovertierte und kreative denkende Menschen werden diese Option annehmen.

Die Möglichkeiten der sozialen Medien sind vielfältig: Sie geben im Moment den Takt in der digitalen Welt an und verfügen über unglaubliche Nutzerzahlen. Facebook, Instagram und Co. erschließen dabei immer neue Anwendungsgebiete – unter anderem im professionellen Kontext. Nutzer, die sich für eine Ihrer ausgeschriebenen Stellen interessieren, werden garantiert Ihre Profile durchforsten. Junge Menschen suchen heute vermehrt nach Gemeinsamkeiten mit dem Unternehmen. Je offener und moderner Sie sich zeigen, desto begeisterter werden sie von Ihnen sein. Lassen Sie nichts unversucht, um Ihre Employer Brand zu stärken: Denn nur die attraktivsten Arbeitgeber werden mit den besten Bewerbern belohnt.

Kennen Sie unsere HR-Lösungen?

Von der Stellenschaltung bis zur umfangreichen Employer Branding Lösung. Entdecken Sie jetzt unsere Lösungen für Unternehmen.