DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR KANDIDAT*INNEN

Diese Datenschutzerklärung richtet sich an Kandidat*innen welche die Personalvermittlungs-Leistung von Karriere Südtirol (Classified Media GmbH) in Anspruch nehmen.

Gemäß Art. 13-14 der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016

Diese Datenschutzerklärung wird von der Personalvermittlungsagentur Classified Media GmbH (nachfolgend “Classified Media”, „Agentur“, “wir” oder “unser”) bereitgestellt. In ihr erfahren Kandidaten und all jene, die mit uns für die hier angeführten Zwecke in Kontakt treten (nachfolgend “Betroffene”, “Sie” oder „Ihre“), welche Daten wir verarbeiten, wie wir sie verarbeiten, mit wem wir sie teilen und welche Zwecke wir damit verfolgen.

Wir von Classified Media sind stets um die Qualität und Sicherheit unserer Leistungen bemüht und setzen alles daran, die Daten, die wir sammeln, gemäß angemessenen Sicherheitskonzepten und in Übereinstimmung mit der europäischen Verordnung (EU) 2016/679 (“DSGVO”), dem GVD 196/2003, und dessen nachfolgenden Änderungen und Ergänzungen („Privacy Gesetz“) sowie den geltenden Richtlinien zu verarbeiten.

Sollten Sie Fragen in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten haben oder wünschen, Ihre Betroffenenrechte auszuüben – einschließlich des Rechts, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen – können Sie uns unter der unten angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren.

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung – Wer wir sind

Die Datenverarbeitung wird von
Classified Media GmbH
Handwerkerzone 17
39052 – Kaltern (BZ)
[email protected]
Tel. +39 0471 155 1350

durchgeführt, die Ihre personenbezogenen Daten in ihrer Eigenschaft als Verantwortliche der Datenverarbeitung i.S.v. Art. 4, Abs. 1, Nr. 7 DSGVO verarbeitet. 

Classified Media ist eine Personalvermittlungsagentur, die gemäß Dekret des geschäftsführenden Abteilungsdirektors des Südtiroler Arbeitsservice Nr. 24488/2021, in Übereinstimmung mit  Dekret des Landeshauptmannes vom 18. Juni 2007, Nr. 38 und Artikel 6 des gesetzesvertretenden Dekretes vom 10. September 2003, Nr. 276, in geltender Fassung, zur Personalsuche und -auswahl ermächtigt wurde und entsprechend im Landesverzeichnis der Arbeitsagenturen, Sektion 2, eingetragen ist.

Anhand dieser Ermächtigung ist es Classified Media u.a. erlaubt Mitarbeitende im Auftrag von Arbeitgebern zu rekrutieren. Classified Media übernimmt also die Suche von Fachkräften und schlägt Arbeitgebern passende Kandidat*innen für offene Stellen vor.

Darüber hinaus bieten wir Jobsuchenden verschiedene Fachberatungsleistungen an, um ihnen dabei zu helfen, freie und überlegte Ausbildungs- und Berufsentscheidungen zu treffen. 

 

Begriffsbestimmungen

Wir haben uns bemüht, unsere Datenschutzrichtlinien gemäß dem Grundsatz der Transparenz zu gestalten und in klarer und einfacher Sprache abzufassen. Sollten gewisse Begriffe in dieser Datenschutzerklärung dennoch nicht verständlich sein, kann ihre genaue Bedeutung unter folgender Adresse nachgelesen werden: https://dsgvo-gesetz.de/art-4-dsgvo/.

 

Kategorien personenbezogener Daten – Welche Daten werden von uns verarbeitet

Im Rahmen und für die Zwecke unserer Tätigkeit als Personalvermittlungsagentur nutzen wir personenbezogene Daten.

Der Begriff “personenbezogene Daten” bezeichnet all jene persönlichen Informationen, die unabhängig von ihrer Beschaffenheit benutzt werden können, um eine natürliche Person, direkt oder indirekt, egal ob allein oder in Verbindung mit anderen Informationen, zu identifizieren oder identifizierbar zu machen und bezieht sich insbesondere auf Identifizierungsmerkmale wie Name, Nachname, E-Mail-Adresse, Steuernummer, Wohnsitz, Berufsbezeichnung, usw.

In unserer Eigenschaft als Personalvermittlung kann es vorkommen, dass wir bei der Durchführung bestimmter Tätigkeiten, z.B. bei der Einsichtnahme und Auswertung Ihres Lebenslaufes oder bei der Prüfung Ihres Strafregisters (falls von Gesetzes wegen verlangt), sogenannte “sensible Daten” verarbeiten, wie etwa Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person (Art. 9 DSGVO) als auch Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten (Art. 10 DSGVO).

Die Bereitstellung dieser Daten erfolgt stets freiwillig. Eine mangelnde Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten, kann jedoch zur Folge haben, dass wir gewisse Leistungen nicht erbringen können. 

Ihre personenbezogenen Daten können direkt bei Ihnen und/oder bei Dritten erhoben (denen Sie Ihre Zustimmung für die Übermittlung Ihrer Daten erteilt haben) und/oder aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z.B. Ihr LinkedIn-Profil, bezogen werden.

Ihre personenbezogenen Daten unterliegen der papiergebundenen, elektronischen und automatisierten Verarbeitung, sind in den von oder für unsere Mandanten und Geschäftspartner erstellten oder zur Verfügung gestellten Unterlagen und Dokumenten enthalten und werden von (oder im Auftrag von) Classified Media ausschließlich zur Leistungserbringung sowie den anderen hier genannten Zwecken verarbeitet und anschließend in Akten, Papier- oder elektronischen Archiven gesammelt und aufbewahrt.

 

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung – warum und weshalb wir Daten verarbeiten

Im Rahmen der oben genannten Leistungen erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten grundsätzlich für die folgenden Zwecke:

a) um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten: in diesem Fall nutzen wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, wie z.B. Namen und Nachnamen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern, um uns direkt mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Beispielsweise kontaktieren wir Sie, um auf Ihre Anfrage zu antworten.

Damit wir Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Verarbeitungsvorgänge nutzen können, ist keine gesonderte Einwilligung Ihrerseits erforderlich, da es sich in der Regel um Leistungen oder Dienste handelt, die in Ausführung einer spezifischen Anfrage durchgeführt werden (Art. 6, Abs. 1, lit. b) DSGVO).

Es steht Ihnen nichtsdestotrotz frei, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Weise jederzeit zu unterbrechen.

Die von Ihnen angegebenen Daten werden in unseren Systemen für 5 Jahre aufbewahrt oder bis Sie uns zu deren Löschung auffordern. Sie erklären sich einverstanden, dass Ihnen Karriere Südtirol passende Job-Möglichkeiten vorschlagen wird bzw. sich dafür regelmäßig um die Aktualisierung Ihres Profils kümmert.  

Für den Fall, dass Sie unsere Leistungen in Anspruch nehmen wollen, benutzen wir Ihre personenbezogenen Daten auch

b) um Berufsprofile der Kandidaten zu erstellen und sie bei der Jobsuche zu unterstützen: in dem wir Arbeitsangebote finden, die zu Ihrem Profil passen, Sie mit ausschreibenden Arbeitgebern in Kontakt setzten und Sie aktiv beim Ein- und Aufstieg im Arbeitsmarkt begleiten.

Für die Ausführung unserer Leistungen, und um Kandidaten das bestmögliche Ergebnis zukommen zu lassen, erheben, speichern und verwenden wir eine Vielzahl von verschiedenen personenbezogenen Daten, die Sie uns beispielsweise im Laufe unserer Zusammenarbeit oder mittels Bereitstellung Ihres Lebenslaufs offenlegen, darunter auch:

  • Profilfotos, die Sie persönlich identifizieren;
  • schulische und berufliche Ausbildung, Berufsinteressen, etc.;
  • Sensible Daten, wie etwa Gesundheitsdaten, rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen sowie Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten.

Im Rahmen der Personalvermittlung werden wir Sie um Ihre explizite Einwilligung zur Verwendung dieser Daten, darunter auch ihre Übermittlung an ausschreibende Stellen, beten. 

Insofern als diese Daten für die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6, Abs. 1, lit. c) DSGVO) verarbeitet werden, ist keine gesonderte Einwilligung Ihrerseits erforderlich.

Die Bereitstellung dieser Daten erfolgt freiwillig. Eine mangelnde Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten, kann jedoch zur Folge haben, dass wir die oben beschriebenen Leistungen nicht erbringen können. 

Die von Ihnen angegebenen Daten werden in unseren Systemen aufbewahrt, bis Sie uns zu deren Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Aufbewahrungszweck endgültig erfüllt ist (z.B. Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit der ausschreibenden Stelle).

Wir verwenden die so erhobenen personenbezogenen Daten von Kandidaten außerdem

c) um Fortbildungs- und/oder Berufsorientierungsinitiativen anzubieten:

Damit wir Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Verarbeitungsvorgänge nutzen können, ist Ihre explizite Einwilligung erforderlich (Art. 6, Abs. 1, lit. a) DSGVO).

Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung, auch gesondert von allen anderen Einwilligungen, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zurückziehen, in dem Sie uns unter folgender Adresse kontaktieren: [email protected] Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. 

Sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke, für welche die Einwilligung erteilt wurde, verarbeiten.

Die von Ihnen angegebenen Daten werden in unseren Systemen für bis zu 24 Monate aufbewahrt, oder bis Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten für die oben genannten Zwecke widerrufen.

 

Empfänger von personenbezogenen Daten – Mit wem teilen wir Daten und wer hat darauf Zugriff

Auch die Weitergabe von personenbezogenen Daten stellt eine Art der Datenverarbeitung dar, weshalb wir Ihnen zusätzliche Informationen darüber geben möchten, wie und an wen wir personenbezogene Daten übertragen, übermitteln und offenlegen. 

Classified Media nimmt den Schutz von personenbezogenen Daten sehr ernst. Aus diesem Grund sind wir besonders vorsichtig, wenn wir andere in die Verarbeitung Ihrer Daten miteinbeziehen.

Zur Erreichung der oben genannten Zwecke, machen wir Ihre Daten Personen zugänglich, die von explizit von Classified Media ermächtigt wurden, personenbezogene Daten unter unserer unmittelbaren Aufsicht zu verarbeiten (z.B. Angestellte und Mitarbeiter). Diese Personen können Kenntnis über Ihre personenbezogenen Daten erhalten; jedoch nur im Rahmen der von ihnen ausgeführten Aufgaben und ausschließlich anhand unserer schriftlichen Anweisungen.

Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten auch mit Hilfe von Personen und Unternehmen (z.B. Systemadministratoren, Cloud-System-Anbieter, etc.) verarbeitet, die für uns als sog. Auftragsverarbeiter tätig sind und die gemäß Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet sind, die in unserem Auftrag verarbeiteten Daten streng zu schützen und sie ausschließlich für die vertraglich vereinbarten Zwecke zu nutzen. 

Als Personalvermittlungsagentur übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Dritte, in deren Auftrag wir die Personalsuche und -Auswahl durchführen und darum Ihre Daten für die Abschließung des Einstellungsprozesses bzw. die Begründung des Arbeitsverhältnisses benötigen. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall in gemeinsamer Verantwortung mit den jeweiligen Dritten, weshalb Sie Ihre Betroffenenrechte auch gegenüber den ausschreibenden Stellen geltend machen können. 

Wir geben Ihre Informationen außerdem weiter, wenn wir dies für notwendig oder angemessen halten: 

  • um geltenden Rechtsbestimmungen nachzukommen;
  • um Anfragen von Justizbehörden und anderen öffentlichen Behörden zu beantworten oder mit Strafverfolgungsbehörden zu kooperieren; oder
  • aus anderen rechtlichen oder vertraglichen Gründen.

 

Aufbewahrungsfristen – Wie und für wie lange wir Daten speichern

Classified Media bewahrt personenbezogene Daten nur so lange auf, wie es im Hinblick auf die jeweiligen Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich oder zulässig ist und das nur in Bezug auf jene Datenkategorien, die für den jeweiligen Zweck unbedingt erforderlich sind. Wir haben Überprüfungs- und Aufbewahrungsrichtlinien eingeführt, um diese Verpflichtungen zu erfüllen.

Wenn wir keine fortlaufenden berechtigten Geschäftsinteressen haben, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, werden wir diese entweder löschen oder anonymisieren oder, für den Fall dass dies nicht möglich ist (z.B. wenn die Daten aus Sicherheitsgründen gespeichert werden müssen), sicher aufbewahren und vor jeder weiteren Verarbeitung schützen, bis Ihre Daten sicher gelöscht werden können.

Für den Fall, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für Werbe- oder Marketingzwecke nutzen, werden wir diese für die Dauer der gesetzlich festgelegten Aufbewahrungsfristen verarbeiten, es sei denn, Sie teilen uns Ihren Widerspruch mit oder widerrufen Ihre Zustimmung.

Betroffenenrechte

Als Betroffener der Datenverarbeitung stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

Recht auf Auskunft, Berichtigung und Einschränkung

Gemäß den Artikeln 15 bis 20 DSGVO haben Sie das Recht:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, wie z.B. eine Bestätigung darüber, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und darauf zuzugreifen; 
  • unter Vermeidung unangemessener Verzögerungen die Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen;
  • die Einschränkung der Datenverarbeitung in den von Art. 18 DSGVO vorgegebenen Fällen zu verlangen;

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht unter Vermeidung unangemessener Verzögerungen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten in den von Art. 17 DSGVO vorgesehenen Fällen von uns gelöscht werden.

Recht auf Datenübertragung

Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht.

Recht auf Widerruf der Einwilligung

Für den Fall, dass eine bestimmte Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die bereits gegebene Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Wir bemühen uns, sicherzustellen, dass die Einwilligung ebenso einfach widerrufen werden kann, wie sie erteilt wurde. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ein Widerruf bewirkt, dass Ihre personenbezogenen Daten fortan nicht mehr für die Zwecke, für die Einwilligung erteilt wurde, verarbeitet werden können. 

Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO, falls die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen Ihrer besonderen Situation oder für den Fall, dass die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung betrieben wurde, jederzeit Widerspruch einzulegen. Im letzteren Fall müssen Sie Ihr Widerspruchsrecht nicht weiter spezifizieren. Wenn Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, können Sie sich an uns wenden, indem Sie Ihr Anliegen an folgende Adresse senden: [email protected]

Wir werden Ihre Anfrage sobald wie möglich und auf jeden Fall innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen beantworten. 

Beschwerderecht

Classified Media verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung und den geltenden Gesetzesbestimmungen. Unbeschadet aller verwaltungsrechtlichen und gerichtlichen Rechtsbehelfe können sich in Italien befindliche Betroffene, die der Ansicht sind, dass ihre im DSGVO verankerten Rechte verletzt wurden, gemäß Art. 77 DSGVO eine Beschwerde bei der italienischen Datenschutzbehörde einreichen (Piazza Venezia 11 – 00187 Roma, zertifizierte E-Mail (PEC): [email protected]).

 

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung zu jedem Zeitpunkt anzupassen oder zu ändern. Sollten Änderungen vorgenommen werden, wird dies ähnlich der Zurverfügungstellung dieser Datenschutzerklärung kenntlich gemacht. Im Falle von wesentlichen Änderungen der Datenschutzerklärung und sofern dies nach geltendem Recht erforderlich ist, werden wir eine ausdrückliche Einwilligung einholen. Die letzte Änderung dieser Datenschutzerklärung ist nachfolgend unter der Überschrift „Letzes Änderungsdatum“ angegeben.

Letztes Änderungsdatum: Januar 2022