Welche Rolle hast Du im Team?

Dominant, Initiativ, Stetig oder Gewissenhaft: Welche Rolle hast du im Team?

Je nach Persönlichkeit interessieren wir uns für verschiedene Dinge und reagieren individuell auf Situationen. Um ein perfektes Team zusammenzustellen benötigt es verschiedenste Persönlichkeitstypen, damit jede Herausforderung angenommen und auch mit Spaß erledigt werden kann. Das bildet die Basis für eine harmonische Zusammenarbeit und ein konfliktfreies Umfeld. Auch in unserem schönen Land Südtirol spielt dies eine wichtige Rolle, da es vor allem viele kleine und mittelständische Betriebe gibt, wo Beziehungen unter den Mitarbeitern besonders intensiv sind.

 Persönlichkeitstypen nach dem DISG – Modell

Dieses Modell basiert auf den Ergebnissen des Psychologen W.M. Marston. Menschen haben zwei verschiedene Perspektiven, manche nehmen sich selbst stärker wahr und andere ihr Umfeld. Dabei werden vier Grundverhaltenstendenzen unterschieden und vier Farben zugeordnet. Wichtig zu erwähnen, jeder Mensch trägt eine Kombination von diesen 4en in sich, jedoch sind sie unterschiedlich stark ausgeprägt und es hängt immer davon ab in welcher Position und Situation man sich befindet.

  • Rot steht für den dominanten Typen. Dieser Typus ist sehr erfolgsorientiert und liebt die Challenge, aber kann auch ungeduldig und aggressiv werden. Hauptsache das Ziel wird erreicht.
  • Gelb steht für den initiativen Typen. Dieser Typus ist sehr kommunikativ, begeisternd und agiert schnell. Ebenfalls liebt dieser Typus Spaß und Freude, verliert sich gleichzeitig aber auch gern im Chaos.
  • Grün steht für den stetigen Typen. Dieser Typus ist unterstützend, liebt Harmonie und mag geregelte Abläufe. Mit dem Treffen von Entscheidungen hat dieser Typus größte Schwierigkeiten.
  • Blau steht für den gewissenhaften Typen. Dieser Typus ist genau, perfektionistisch und liebt Zahlen und Fakten. Fehler unterlaufen diesem Typus höchst selten, auf Kosten der Arbeitsgeschwindigkeit.

Vielleicht finden Du Dich ja selbst in einer oder mehreren Kategorien wieder. Egal in welcher, Du bist in Deiner Art und Weise wertvoll für ein Unternehmen – es sei denn, Du wirst nicht richtig eingesetzt. Und sei Dir im klaren, das Modell ist nicht wertend, welcher Typus gut oder schlecht ist.

Die Verbindung von Persönlichkeit und Teambildung

Mit der Hilfe von Persönlichkeitsanalysen lernt man Mitarbeiter viel besser kennen, um Sie dann zu einem späteren Zeitpunkt für die bestmögliche Position einzusetzen. Die richtige Teamzusammenstellung ist eine wichtige Basis für die Teamleistung und den Unternehmenserfolg. Wenn ein Unternehmen seine Mitarbeiter richtig einsetzt, hat das viele positive Faktoren: höhere Qualität der Gesamtprodukte und Dienstleistungen, höhere Produktivität, zufriedenere Mitarbeiter, bessere Prozesse und Abläufe, und vieles mehr.

Für die perfekte Teamzusammenstellung spielen verschiedenste Faktoren eine Rolle. Zentral sind dabei auch demografischen Eigenschaften, wie Alter und Geschlecht, Kompetenzen wie fachliches Know-how und die schon mehrmals erwähnten Persönlichkeitsmerkmale.

Schon wie Alfred Carrad 1949 über den Berufserfolg eines jeden einzelnen sagte: „Nicht der absolut Klügste, Gesündeste, Stärkste ist immer der Geeignetste, sondern derjenige, dessen Wesen am besten im Einklang steht mit den Anforderungen des Berufs oder Postens.”

Und genau mit solch einer Einstellung sollte man an die Job/Mitarbeitersuche herangehen. Man unterschätzt oft, wie wichtig es ist, dass die persönlichen Vorstellungen mit den Werten eines Unternehmens übereinstimmen.

Du bist auf Jobsuche?