ÖBPB “Zum Heiligen Geist”

Unternehmen

ÖBPB “Zum Heiligen Geist”

Ort

Brixen und Umgebung

Tätigkeit

Pflege und Betreuung von Senioren

Größe

300 Mitarbeiter

ÖBPB “Zum Heiligen Geist”

Der öffentliche Betrieb für Pflege und Betreuungsdienste „Zum Heiligen Geist“ ist ein Arbeitgeber, wie man ihn sich wünscht. Was ihn auszeichnet, ist das offene Ohr und die Flexibilität, mit der die Mitarbeiter*innen behandelt werden. So wird nicht n...ur auf die persönlichen Bedürfnisse bezüglich der Arbeitszeiten geachtet, sondern sie haben auch große Chancen für die persönliche Weiterbildung und -entwicklung.

 

Schau Dir jetzt das Unternehmen von innen an!

 

Z

Vorteile für Mitarbeiter

Die Stimmung der Mitarbeiter*innen trägt maßgeblich zur Stimmung der Senioren bei, und deshalb achtet der ÖBPB „Zum Heiligen Geist“ sehr darauf, dass sich die Mitarbeiter*innen wohl fühlen. Neben dem starken Teamgefühl werden noch weite...re interessante Benefits geboten.
Z

Sicherer Arbeitsplatz & pünktliche Entlohnung

Mensa

Aus- & Weiterbildung

Entwicklungsmöglichkeiten

Anbindung & Parkplatz

Gesundheitsfonds (Sanipro)

Das sagen die Mitarbeiter*innen

Die Mitarbeiter*innen kümmern sich intensiv um die Senioren, und erhalten sehr viel Dankbarkeit und Freude zurück. So können sie von den Bewohnern jeden Tag Neues lernen und vor allem, erleben jeden Tag neue Erfahrungen und Geschichten.

Die Strukturen

Als attraktiver, moderner und innovativer Dienstleistungsbetrieb für Seniorinnen und Senioren mit Unterstützungsbedarf führt der ÖBPB “Zum Heiligen Geist” fünf Einrichtungen und zwar die Seniorenwohnheime Bürgerheim, Hartman...nsheim und Sanatorium in Brixen, das Seniorenwohnheim Haus Eiseck in Klausen, sowie die Villa Lumen in Brixen für Begleitetes und Betreutes Wohnen. Zielsetzung des Betriebes ist es, das individuelle und soziale Wohlbefinden der Betreuten zu fördern und zu festigen und eine bedürfnisorientierte, ganzheitliche Begleitung, Betreuung und Pflege im Alltag zu gewährleisten.

Arbeitsbereiche

Die Arbeitsbereiche im ÖBPB „Zum Heiligen Geist“ sind vielfältig. Der Betrieb beschäftigt hauptsächlich Pflege- und Betreuungsmitarbeiter*innen. Des Weiteren sind Mitarbeiter*innen in der Reha, in der Hauswirtschaft und in der Ver...waltung tätig.
Galerie-ÖBPB-1
Karin stellt sich vor

Mein Name ist Karin Rastner, ich arbeite seit 20 Jahren beim ÖBPB „Zum Heiligen Geist“ und bin seit 9 Jahren Wohnbereichsleiterin im Bürgerheim.

Wie sieht Dein Alltag aus?

Meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und interessant, in meinem Bereich werden 36 Heimbewohner von 34 Mitarbeitern verschiedener Berufsgruppen betreut. Unser Fokus liegt auf dem Wohlbefinden der Heimbewohner. Das tägliche Bestreben ist es auf sie zuzugehen, sie ernst zu nehmen, zu erkennen was sie brauchen und sie nach ihren Bedürfnissen zu begleiten und zu betreuen. Angehörige sind für uns wichtige Partner.

Für meine Mitarbeiter ein offenes Ohr zu haben, Gespräche zu führen, Ziele zu erarbeiten, deren Umsetzung zu verfolgen sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen zu fördern und den Dienstplan zu erstellen sind einige meiner Aufgabenbereiche.

Warum machst Du diesen Job?

Ich arbeite beim ÖBPB „Zum Heiligen Geist“, weil es mir gefällt mit Senioren zu arbeiten, weil jeder Tag anders ist und weil ich Herausforderungen liebe. Bei meiner Arbeit kann ich viel Gutes und Sinnvolles tun und ich erfahre dadurch sehr viel Dankbarkeit.

Galerie-ÖBPB-6
Valentina stellt sich vor

Mein Name ist Valentina und ich arbeite als Physiotherapeutin im Bürgerheim in Brixen. Ich bin zuständig für 3 Wohnbereiche, sprich 75 Heimbewohner, im Alter von 50 bis 100 Jahren, mit unterschiedlichen Diagnosen und Verläufen.

Wie sieht Dein Alltag aus?

Ich starte meinen Tag um 7:45 Uhr morgens. Da ich nicht alle Heimbewohner rund um die Uhr sehe, werfe ich als erstes einen Blick ins Dokumentationssystem. Hat sich ein Heimbewohner verletzt? Ist ein Heimbewohner krank und sollte ich Vorsichtsmaßnahmen treffen? Gibt es einen neuen Heimbewohner und wenn ja, welche Diagnosen hat er? Hat meine Therapie positive Auswirkungen auf den Alltag des Heimbewohners?
Anschließend gehe ich in den Wohnbereich. Da 75 Personen an einem Tag ein bisschen viel wären, überlege ich mir schon vorher, mit welchen Heimbewohnern ich heute arbeiten möchte. Aber das läuft nicht immer nach Plan. Manchmal dauert eine Therapieeinheit länger als gedacht, ein Heimbewohner schläft, fühlt sich nicht danach, bekommt Besuch oder mir fällt etwas bei einem Heimbewohner auf, dass ich in dem Moment korrigieren möchte. Man muss eben auch flexibel sein, damit am Ende das Beste für jeden unserer Bewohner rauskommt. Nach dem Mittagessen mache ich mit meinen Kollegen die Übergabe, bespreche die wichtigsten Heimbewohner und Neuigkeiten und wechsle dann den Wohnbereich.
Am Ende meines Arbeitstages dokumentiere ich all meine Therapien, sodass alle Personen die mit dem Heimbewohner arbeiten, die gleichen Informationen haben.

Warum machst Du diesen Job?

Ich habe diesen Beruf ausgewählt, da ich es liebe mit anderen Menschen zu arbeiten, ihnen zu helfen. Ich kann aus verschiedenen Therapiekonzepten auswählen um einen Patienten zu behandeln, kann kreativ sein, Eigenverantwortung übernehmen und bin im Gegensatz zu vielen Büroangestellten nicht an einen Stuhl gefesselt. Zudem arbeite ich in einem interdisziplinären Team, kann mich fachlich mit anderen Berufsgruppen austauschen, Logopäden, Ergotherapeuten, Pflegekräften, Ärzten, Hausmeistern, ja manchmal werde ich auch selbst zum Heimwerker um einen Rollstuhl zu reparieren. Es bietet eine solch große Bandbreite und macht großen Spaß, ich möchte keinen anderen Beruf haben.

Galerie-ÖBPB-9
Andreas stellt sich vor

Mein Name ist Andreas Leitner und ich arbeite seit 2019 in der Verwaltung des Seniorenwohnheims ÖBPB „Zum Heiligen Geist“ in Brixen. Meine derzeitige Tätigkeit liegt in den Bereichen Finanzen und Beschaffung.

Wie sieht Dein Alltag aus?

Mein Arbeitsalltag ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, da ich zwei große Bereiche der Unternehmung mitgestalten darf. Im Bereich Finanzen steht eine angemessene Kostendeckung des Betriebes im Vordergrund, d.h. der Jahresabschluss und die Zwischenbilanzen müssen erstellt werden und die Finanzmittel müssen so effizient wie möglich eingesetzt werden. Dazu gehört auch die Fakturierung mit der sehr arbeitsaufwändigen Heimgästeverwaltung. Das oberste Ziel bei uns muss immer sein, eine optimale Betreuung der Heimbewohner zu gewährleisten und ihnen einen schönen Lebensabschnitt zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist die Beschaffung, welche für die Organisation der Einkäufe, Dienstleistungen und notwendigen Bauarbeiten zuständig ist, sehr wichtig. In der Beschaffung darf ich mit allen Bereichen unseres Seniorenwohnheimes zusammenarbeiten, wo wunderbar zu sehen ist, dass jeder Einzelne das Beste für die Heimbewohner gibt.

Warum machst Du diesen Job?

Ich habe das Seniorenwohnheim bewusst als meinen Arbeitgeber ausgewählt, da mich der institutionelle Auftrag dieses Betriebes überzeugt. Jeder Mensch hofft alt zu werden und das Leben bis zum Schluss so schön und so lebenswert wie möglich zu verbringen. Ich bin der Meinung, dafür zu sorgen, ist unser Auftrag. Während meines Wirtschaftsstudiums in Innsbruck habe ich mich in verschiedenen Non-Profit-Bereichen spezialisiert und habe mir eine Tätigkeit in einer dieser Organisationen für die Zukunft gewünscht. Jeden Tag versuche ich durch meine Arbeit in der Verwaltung das Beste für die Heimbewohner zu organisieren, damit die Mitarbeiter in der Pflege optimale Voraussetzungen für die Pflege haben, der technische Dienst optimal arbeiten kann und die Küche leckere Mahlzeiten vorbereiten kann.

Einblicke

Der ÖBPB „Zum Heiligen Geist“ ist ein innovativer Partner für das Altern. Das erkennt man auch in der Foto-Serie, die authentische Einblicke hinter die Kulissen gibt:

Offene Jobs

Der ÖBPB “Zum Heiligen Geist” ist aktuell auf der Suche nach Verstärkung für folgende Berufsbilder:

Initiativbewerbung

Lust auf einen tollen Job im ÖBPB “Zum Heiligen Geist”? Aber kein passendes Angebot gefunden? Dann bewirb Dich jetzt initiativ!

Ausbildung, Praktikum

Du kannst gerne Dein schulbegleitendes Praktikum im ÖBPB “Zum Heiligen Geist” absolvieren, um erste Einblicke zu bekommen und Erfahrungen im Umgang mit Senioren zu sammeln.

Direkteinstieg

Auf die derzeit offenen Stellenanzeigen kannst Du dich direkt bewerben. Initiativbewerbungen für andere Berufsbilder sind stets willkommen.

Quereinsteiger

Du möchtest Dich neu orientieren und suchst tolle Herausforderungen? Du kannst im ÖBPB “Zum Heiligen Geist” arbeiten und berufsbegleitend Dein Berufsdiplom als Sozialbetreuer oder Pflegehelfer erlangen.

Bezugsperson

Martina Bonfanti

Telefonnummer

+39 0472 255011

Noch mehr Einblicke?